State-of-the-art-Zugang

Lkw-Fahrer sind dank dem automatisierten Eingangsbereich bei CCT in der Regel binnen einer halben Stunde rein und raus. Bei der Ankunft auf dem Terminal fahren die Lkw zunächst durch das so genannte Fotogate. Kameras fotografieren dort automatisch den Lkw und seine Container. Die Aufnahmen werden direkt an das Terminalsystem gesendet. In der Schalterhalle wählen die Fahrer anschließend, ob sie ihre Formalitäten am flotteren Selbstbedienungsschalter oder mit einem Schalterbeamten erledigen wollen. In beiden Fällen erfolgt die Identifizierung mit der Cargo Card, einer „intelligenten“ Identifizierungskarte, die mit Handerkennung arbeitet.

Im Handumdrehen fertig

Nachdem die Container auf dem Terminal auf- oder abgesetzt worden sind, verlassen die Lkw über das Fotogate am Ausgang das CCT-Gelände. Am Ausfahrtor identifizieren sich die Fahrer abschließend wieder mit der Cargo Card und der Handerkennung. Und schon ist alles erledigt und kann der Fahrer weiterfahren. Gleichzeitig hat CCT immer die Sicherheit, dass der richtige Container das Terminal verlassen hat.